Zusammenarbeit mit den Eltern

Eltern vertrauen ihr Kind der Einrichtung für einen Teil des Tages zur Betreuung, Bildung und Erziehung an. Familie und Einrichtung sind unterschiedliche „Systeme“ mit eigenen Aufgaben, Regeln und Abläufen. Für das Wohlbefinden des Kindes ist es wichtig, dass beide „Welten“ zueinander passen und in Beziehung stehen.

Ist der vertrauens- und respektvolle Umgang zwischen Eltern und ErzieherInnen gegeben, kann sich das Kind sicher und geborgen fühlen und dies ist für seine Entwicklung förderlich. Das Kind erlebt zwischen seinen Eltern und den ErzieherInnen ein Modell für die Gestaltung sozialer Interaktion.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern findet in vielen unterschiedlichen Kommunikationsformen statt:

  • Tür- und Angelgespräche (sie dienen dem täglichen Austausch in der Bring- u. Abholsituation
  • Telefongespräche (um aktuelle Informationen und Probleme zu besprechen)
  • Elterngespräche (über die Entwicklung des Kindes, zur aktuellen Situation)
  • Elternabende (pädagogische Themen, themenspezifisch zur Situationen in der Kita)
  • Betreuungsdienst durch die Eltern während der wöchentlichen Teamsitzung (außerhalb der Schulferien). Eltern können dabei das eigene Kind in der Gruppe erleben und erhalten einen Einblick in die Arbeit
  • Feste, Feiern und Ausflüge
  • Bewegungsaktionen für die ganze Familie

Im Eingangsbereich hängen aktuelle Informationen über die Kindertagesstätte, den Elternrat und den Vorstand. Es steht ein Tisch mit Kaffee bereit, das s.g. „Elterncafe“.

Informationen erhalten die Eltern durch Elternbriefe.

Durch zur Zeit 40 Elternarbeitstunden pro Familie im Jahr unterstützen und gestalten die Eltern die Aktivitäten der Kindertagesstätte Purzelbaum. Eine Liste mit zu erledigenden Arbeiten hängt aus oder kann nachgefragt werden. Da wir keinen Hausmeister haben ist Eigeninitiative der Eltern gewünscht.